Sonntag, 18. Januar 2015

Die besten Ideen für passive Einkommensquellen

Wer sich passives Einkommen verschaffen will, muss erst dafür arbeiten und investieren. Außerdem braucht er dafür gute Ideen. Einige gute Ideen für Quellen passiven Einkommens habe ich nachstehend zusammengefasst:

Internetbasierte Ideen für passives Einkommen: 

  • Erstelle einen Blog
  • Verkaufe einen Onlinekurs
  • Erstelle einen Internetshop
  • Erstelle eine Internetseite, die Produkte oder Dienstleistungen vergleicht
  • Erstelle eine Internetseite, die Produkte testet und bespricht
  • Erstelle eine Internetseite mit Buchbesprechungen
  • Erstelle einen Youtube-Kanal und profitiere von den Adsense-Einnahmen
  • Erstelle und verkaufe eine Software
  • Erstelle eine Internetseite mit vielen Besuchern, die durch Adsense Geld verdienen kann
  • Erstelle in einer Nische ein Internet-Jobportal

Nicht Internetbasierte Ideen für Quellen passiven Einkommens

  • Verkaufe ein eBook
  • Erstelle eine App
  • Stelle Verkaufsmaschinen, Spielautomaten, Münzwaschmaschinen o.ä. auf
  • Vermiete eine Immobilie
  • Verpachte Land
  • Lege Dir ein Investmentprotfolio zu und verdiene Geld mit den Renditen
  • Verleihe Geld durch Peer-to-peer-Kredite
  • Entwickle eine Geschäftsmodell und biete es im Franchising an
  • Erfinde Dinge, patentiere sie und verdiene durch Lizenzen/Patente
  • Designe Dinge und verkaufe Sie auf Stores wie Spreadshirt etc.
  • Investiere als stiller Partner in ein Geschäft

Samstag, 17. Januar 2015

Die 5 besten Bücher zum Thema Passives Einkommen

Viele Menschen haben den Traum, ein passives Einkommen zu generieren. Die Idee, über einen stetigen Einkommensfluss zu verfügen, der unabhängig von einer laufenden Arbeitsleistung rgelmässig auf das eigene Konto geht, erscheint naturgemäß attraktiv.

Dabei vergessen allerdings viele Menschen, dass man vorab nicht nur Zeit und Geld investieren muss, um ein passives Einkommen überhaupt erst zu ermöglichen. Viel wichtiger ist aber, dass man wirklich gute Ideen benötigt, um gute passive Einkommenquellen zu erschliessen. Solche guten Ideen für passives Einkommen sind gerade heute im dringend notwendig.

Während es noch 2005 sehr einfach war, mit guten Ideen und einem Grundwissen im E-Commerce schnell sehr viel Geld zu verdienen, gestaltet sich heute insbesondere das Thema "Geld verdienen im Internet" sehr viel schwieriger. Es gibt eine Fülle an guten Internetseiten zu nahezu jedem Thema (erst recht, wenn sich damit Geld verdienen lässt) und so benötigt man ein hohes Maß an
Professionalität und außerdem gute Ideen, um passives Einkommen in nennenswerter Größeverdienen zu können.

Viele Menschen verzweifeln aber zu schnell, bzw. vergessen, dass es nicht unbedingt notwendig ist, das Rad immer wieder neu zu erfinden. Es gibt eine ganze Reihe guter
Ideen, wie man Quellen für passives Einkommen finden und erschließen kann. Solche Quellen findet man insbesondere in guten Büchern und dabei besonders oft in der englischsprachigen Literatur (oder in übersetzten Werken). Tatsächlich ist es immer noch so, dass sowohl in der Ratgeberliteratur im Allgemeinen, wie auch in der Literatur zum Thema Passives Einkommen, die amerikanische Literatur der deutschen oft meilenweit überlegen ist.

Das erste wirklich empfehlenwerte Buch zu Thema ist das (in deutscher Sprache verfügbare Buch von Timothy Ferriss: Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben

Diese Buch schafft es in hevorragender Art und Weise, den Leser zu einem neuen Denken in Sachen Arbeit und Einkommen zu animieren. Der Autor gibt dabei keine seichten Tipps, sondern geht ganzheitlich vor und gibt konkrete Vorschläge für ein Vorgehendmodell zum Aufbau eines Vorhabens zur Generierung des passiven Einkommens. Dieses Modell beinhaltet vier Phasen:
Definition: finde heraus, was Du willst und was Du (nicht) willst.
Elimination: achte darauf, bei Deiner neuen Arbeit und beim Geldverdienen alle Zeit- und Produktivitätsfresser zu eliminieren. Konzentriere Dich von Beginn an auf das Wesentliche und bleibe dabei.
Automatisierung: konzentriere Dich auf Dich und Deine Stärken. Versuche alles andere zu automatisieren oder outzusourcen. Stelle alles von Anfang an so auf, dass Du alle Aspekte Deiner Arbeit möglichst unabhängig von Zeit und Ort managen kannst
Liberation: Nutze Deine neugewonnene Freiheit.  Investiere Zeit in die Dinge, die Dich wirklich begeistern. Tue Gutes und lass Dich nicht durch übertriebenen Konsum wieder in Abhängigkeiten treiben.

Das zweite hervorragende Buch ist das Werk von Kiyosaki: Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Streng genommen ist dieses Buch zwar kein Buch allein zum Thema Passives Einkommen, aber es ist ein Augenöffner. Der Autor hat selbst geschafft, was er dem Leser in seinem Buch vermittelt. Sein Werk ist insbesondere auch für den interessant, der an der Realisierung eines Lebensweges zur Generierung passiven Einkommens zweifelt. Kiyosaki bringt dem Leser bei, dass Mut sich lohnt und dass eine "grosse Denkweise" hilft und nicht behindert.

Als drittes möchte ich das Buch von Darren Rowse empfehlen: ProBlogger: Secrets for Blogging Your Way to a Six-Figure Income

Rowse zeigt in hervorragender Art und Weise, wie man mit einem Blog zu einem stabilen Einkommensstrom kommen kann. Blogs sind ein hevorragender Weg, passive Einkommensquellen zu erschliessen. Ich selbst habe Blogs mit mehr als 250.000 Besuchern und es ist klar, dass durchdachte Arbeit an einem Blog sich immer auszahlt und dass sie sich über einen langen Zeitraum auszahlen kann. Auch das Cross-Selling-Potenzial von Blogs ist nicht zu unterschätzen.

Als viertes soll hier das hervorragende deutschsprachige Buch "Smart Business Concepts" empfohlen werden: Smart Business Concepts - Finden Sie die Geschäftsidee, die Ihr Leben verändert
Dieses Buch ist sein Geld wert! Es führt in hervorragender Art und Weise zum Finden der richtigen Geschäftsidee hin. Dabei wird ein Schwerpunkt auf den Bereich Smarter Unternehmer bzw. Solopreneur gelegt. Wer also ein Unternehmen mit tausenden von Mitarbeiter erschaffen will, ist mit diesem Buch also eher falsch. Wer aber Ideen finden will, wie er ein nachhaltiges Geschäftsmodell zum Aufbau passiven Einkommens aufbauen kann, dass ihm gleichzeitig ein großes Maß an Selbestimmtheit bietet, wird mit diesem Buch gut bedient sein.

Last buit not least möchte ich hier das Buch von Robert Skrob empfehlen: Official Get Rich Guide to Information Marketing: Build a Million-Dollar Business Within 12 Months

Dieses Buch ist insbesondere für denjenigen interessant, der eigene Informationprodukte herausgeben und erfolgreich vertreiben will. Der Autor ist einer der Gurus im Bereich Marketing von Informationsgütern und gibt hervorragende Anregungen u.a. auch zur Gestaltung eigener Webinare.

Die hier besprochenen Bücher werden Ihnen helfen, wenn Sie sich passive Einkommensquellen schaffen wollen. Die hier vorliegende Auswahl bietet sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen interessante Informationen. Dem Anfänger auf diesem Gebiet würde ich zuerst das Werk von Ferriss oder das Buch "Smart Business Concepts" empfehlen. Beachten Sie aber, dass der Weg zu einem geregelten passiven Einkommen Arbeit und Grips erfordern wird. Die hier empfohlenen Bücher werden ihnen aber helfen, den Weg etwas abzukürzen.